W I E - Y I   T.   L A U W

Slow Sculpture, 2017

Ice, Ytong, Pigment, Pvc, Plaster, Rubber
Installation View, Volume Berlin



Wenn der Gedanke von Zeit in Skulptur einfießt.
Die performative Skulptur manifestiert sich in Zeit, Dauer und Endlichkeit allen Seins.
Die Skulptur als ephemerer Gedanke begibt sich in eine begrenzte Zeitlichkeit, die ohne Funktion
und unkontrollierbar sich der Raumproduktion überlässt. Das Zusammenspiel der Materialien reduziert
sich schlussendlich auf das Übriggebliebene. Narrativ bezieht sich die Haltbarkeit der Materie auf ein „Hier und Jetzt“.